Ophiopogon planiscapus 'Nigrescens'

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 14 Werktage

Charakteristika 

  • sehr dekorative Staude mit dunkel- violettem Laub
  • anspruchslos und unkompliziert
  • niedriger Wasserbedarf
  • Immergrün = laubhaltend auch in den Wintermonaten
  • Blüten und Beerenschmuck
  • Für die Beetbepflanzung, an und unter Gehölzen sowie für die Kübelbepflanzung

 Ophiopogon planiscapus 'Niger'– Schwarzer Schlangenbart. 'Nigrescens' 

Ist das ein schwarzes Gras? Diese Frage hören wir immer wieder. Ophiopogon planiscapus 'Niger' wird zwar oft als Gras angeboten, ist aber tatsächlich eine Staude mit grasähnlichem Laub. Der ursprünglich aus Japan stammende Schlangenbart 'Nigrescens' ist eine attraktive, langlebige Staude die keine großen Ansprüche an den Standort stellt. 

Dekorativ in Farbe und Struktur bietet, diese langlebige Staude sich für die Gruppenpflanzung in Beeten an. Auch als Beetumrandung ist sie geeignet. Mit ihrem schmalen, länglichen Laub untermalt sie z.B. japanischen Ahorn und sorgt für optische Anreize vor grünen Gehölzen und Hecken.
Im Kübel gepflanzt ist der Schlangenbart eine immergrüne Dauerbepflanzung und lässt sich je nach Jahreszeit wunderbar mit Frühjahrsblühern, Gräsern und weitern Stauden kombinieren.  In weniger sonnigen Bereich des Gartens wirkt eine Kombination mit Gräsern wie z. B. die eher selten aber sehr schöne Drahtschmiele - Deschampsia flexuosa 'Tatra Gold' und schattenverträglichen Stauden wie Corydalis 'Porcelain Blue' besonders schön.  Durch kurze, flache Wurzelausläufer vermehrt sie sich gut und bildet mit den Jahren auch schöne Flächen. 


Rosaweiße Blütentrauben und dekorativer Beerenschmuck

Ab Juni/Juli bis in den August zeigen sich zarte rosaweiße Blüten. Sie stehen traubenförmig oberhalb des Blattschmucks. Ab September schmückt sich die Staude mit glänzenden, fast schwarzen Beeren. 

 

Der schwarze Schlangenbart ist eine immergrüne oder treffender beschrieben immer schwarze Staude aus der Gattung Asparagaceae (Spargelgewächse) und ist ein Teil der Familie der Maiglöckchengewächse (Convallariaceae). 

Botanische Einordnung

Created with Sketch.

Sorte:  Ophiopogon planiscapus 'Nigrescens'

Gattung: Spargelgewächse ( Asparagaceae)
Familie :  Maiglöckchengewächse (Convallariaceae).

Wissenschaftlicher Name: 
 Ophiopogon planiscapus

Nakai 


Wuchs

Created with Sketch.
  • Wuchs: locker, rasenähnlich, mit bogigen Laub, bildet kurze Ausläufer
  • Wuchsbreite: 25 - 30 cm
  • Wuchshöhe: ca. 25 - 30 cm
  • Wuchsgeschwindigkeit: langsam

Blatt

Created with Sketch.
  • Blattform:  länglich Blätter wie bei Liliengewächsen o. auch breitblättrigen Gras immergrün-laubhaltend
  • Laubfarbe: tief dunkelviolett

Blüte

Created with Sketch.
  • Blüte: einfach, glöckchenartige Blüten stehen in Trauben
  • Duftintensität:
  • Blütenfarbe: rosaweiß
  • Blütenzeit: (Juni) Juli bis August - anschließend violettschwarze Beeren (nicht zum Verzehr geeignet)

Anforderungen

Created with Sketch.
  • Standort:  sonnig, halbschattig bis schattig
  • Boden: normaler, frischer Gartenboden, gut durchlässig PH-Wert: neutral bis schwach sauer
  • Klima: Z6 (-23,4° C bis -17,8 °C) 

Frucht

Created with Sketch.
  • Frucht: voilettschwarze Beeren


Wurzel

Created with Sketch.

Wurzelsystem: Flachwurzler 

Sonstiges

Created with Sketch.

Sehr schön für die Flächenbepflanzung, fühlt sich auch in Steinbeeten wohl. Durch die kurzen Wurzelausläufer kann man sich wunderbar Ableger nehmen.